Wir über uns

Leila Schütz - Regie

Leila Schütz wurde in London geboren und wuchs in Paris in einem dreisprachigen Haushalt auf. Mit 3 Jahren begann sie, Geige zu lernen und studierte bei Florin Szigeti im Pariser Conservatoire à Rayonnement Régional, das sie 2013 mit einem Diplôme d'Etudes abschloss. Nach ihrem baccalauréat (Matura) studierte sie Theaterwissenschaft an der Université de la Sorbonne Nouvelle. Dieses Studium schloss sie 2016 mit einer Licence (Bachelor) und 2018 mit einer Masterarbeit über Ravels Oper L'Enfant et les sortilèges und die den Aufführungen seit 1926 zugrunde liegenden Regiekonzepten ab. 

Gesang studiert Leila seit ihrem 12. Lebensjahr — von 2008 bis 2015 mit Gilles Guillon-Kopf, und dann 2015 bis 2017 im Pariser Konservatorium mit Elsa Maurus und Doris Lamprecht. Im Rahmen dieser Ausbildung übernahm sie 2017 die Titelrolle in L'Enfant et les sortilèges von Ravel unter der Leitung von Jacques Calataïud. Ihr letztes Masterjahr verbrachte sie dank dem Erasmus-Programm  in Wien und studierte parallel zu Theaterwissenschaft Gesang bei Bernhard Adler (Dozent an der Wiener Musikhochschule). Sie nahm im Frühling 2018 am Jugendprojekt des Theaters an der Wien teil („Wherefore love“) und sang die Rolle des Kriegs. Derzeit studiert sie in Berlin bei Dagmar Schellenberger und reist von dort regelmässig nach Wien, um ihre Inszenierung der Zauberflöte mit der Sternflammenden Oper Wien zu proben.


Ralph E. Volpert - Musikalische Leitung

Geboren im Mai 1996 in Graz, lernte Ralph Volpert schon früh viele verschiedene Facetten der klassischen Musik kennen: Mit sechs Tagen durchschlief er sein erstes Konzert, früh war er regelmäßig bei Proben und Konzerten seines Vaters, des Sängers Markus Volpert, mit dabei. Im Alter von vier Jahren fing er eine kurze, aber heftige Liaison mit der Geige an, mit sieben Jahren begann er das Klavierspielen. Gleichzeitig sang er auch in seinem ersten Chor, den Freiburger Domsingknaben, mit denen er 2006 mit Mozarts Requiem auf Australien-Tournee ging.

Im Sommer desselben Jahres wechselte Ralph Volpert auf das Musikgymnasium der Regensburger Domspatzen, wo er seine musikalische Grundausbildung erhielt. Neben den jährlichen Konzertreisen in Deutschland und Österreich sang er 2010 mit den Domspatzen im Vatikan im Beisein von Papst Benedikt XVI eine Aufführung der c-Moll Messe von Mozart in der Sixtinischen Kapelle. Seit Herbst 2012 lebt Ralph Volpert in Wien, wo er bis 2016 das Musikgymnasium Wien besuchte und seither sein Traumziel, Dirigent zu werden, verfolgt. Er ist Mitglied im Wiener Singverein, wo er Dirigenten wie Christian Thielemann, Cornelius Meister, Zubin Mehta, Daniel Barenboim, Gustavo Dudamel u.v.m bei ihrer Probenarbeit erlebt hat. Von 2014 bis 2017 war er Mitglied der Jugendoper am Theater an der Wien unter der Leitung von Raphael Schluesselberg. Im Mai 2019 wird er als musikalischer Leiter der Zauberflöte im Rahmen der Sternflammenden Oper Wien am Pult stehen.


Norbert Polek - Musikalische Assistenz

Norbert Polek wurde im Dezember 2002 in Wien geboren. Er ist somit das jüngste Mitglied der Sternflammenden Oper Wien. Schon früh entdeckte er seine Begeisterung für die Musik und auch sein Talent blieb nicht lange unentdeckt: Mit 9 Jahren erhielt er Klavierunterricht von Walter Schmidhuber, später von Louise Sibourd. Bei Krzysztof Weronowski-Ptaszyński erlernte er das Orgelspiel. Er ist Organist in zahlreichen Kirchen in Wien Floridsdorf. Norbert besucht das Gymnasium Ödenburgerstraße, an dem er den Schulchor korrepetiert und teilweise selbst leitet.

Er beschäftigt sich leidenschaftlich mit Musik und erlernt autodidaktisch neben der Geige auch die Gitarre und das Cello. Seit November 2018 ist Norbert Polek musikalischer Assistent bei der Sternflammenden Oper Wien, um sich weiterzubilden und die Welt der Oper besser kennenzulernen. 


Adele Thoma - Regieassistenz

Adele Thoma wurde 1996 in Wien geboren und startete ihre musikalische Laufbahn mit sieben Jahren an der Musikschule Ottakring mit Klavierunterricht. Nach dem Besuch des Musikgymnasiums Neustiftgasse mit Abschluss im Jahr 2014 folgte ein Bachelorstudium Instrumentalpädagogik Klavier an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien, das sie im Oktober 2018 mit ausgezeichnetem Erfolg abschloss. Außerdem studiert sie seit 2015 Lehramt Musikerziehung und Instrumentalerziehung mit den Fächern Klavier und Chorleitung. 

Neben zahlreichen kammermusikalischen Projekten war sie auch seit frühester Kindheit begeistert als Schauspielerin in verschiedensten Formationen tätig und konnte so Bühnenerfahrung u.a. im Theater Akzent, dem St. Pöltner Festspielhaus und zuletzt 2018 im Rahmen des Jugendprojekts am Theater an der Wien sammeln. Bei der sternflammenden Oper kann sie ihre unterschiedlichen Zugänge zur Musik und dem Bühnengeschehen sowohl als Regieassistentin, als auch in der Rolle des 2. Knaben bestens einbringen.

 


Eva Klebel - Chorleitung

Eva Klebel wurde im Juni 1994 in Traun bei Linz, OÖ, geboren. Durch das musikalische Umfeld ihrer Familie fing sie im Alter von vier Jahren an, Blockflöte zu spielen und im achten Lebensjahr lernte sie zunächst Tenorhorn und zwei Jahre später Posaune. Auch das Chorsingen im Kinderchor der Pfarre Traun war prägend für ihre musikalische Laufbahn. Ihre schulische Ausbildung erhielt sie zunächst im Hamerlinggymnasium in Linz, die Oberstufe absolvierte sie im musischen Gymnasium in der Stifterstraße, wo sie das Chorleiten für sich entdeckte. 

Nach der Schule sammelte sie Erfahrungen beim Roten Kreuz als Berufsfindungspraktikantin und anschließend begann sie in Wien Lehramt zu studieren. Anfänglich mit der Kombination Sport und Biologie, wechselte sie ein Jahr später auf die Fächer Sport und Musik und begann damit auch auf der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien zu studieren. Neben dem Hauptfach Chorleitung, welches unter der Leitung von Alois Glaßner geführt wurde, schloss sie im Studienjahr 2017/18 auch die Fächer Gesang und Klavier erfolgreich ab. Sie sammelte viele Jahre Erfahrung als Chorsängerin im WebernKammerchor der Universität, welchen sie auch des öfteren dirigierte. Weiters hatte sie mehrmals Gelegenheit, bei der Wiener Chorschule Erfahrungen im Chorleiten von Kindern und Jugendlichen zu machen, wo sie von Astrid Krammer und Michael Grohotolsky unterstützt wurde. 

Als Leiterin des Singkreises Matzen (NÖ) war sie schon mehrfach im Fernsehen und im Radio zu sehen und zu hören. Durch die dortige Arbeit tauchte sie in den Bereich der österreichischen Volksmusik ein. Des Weiteren ist sie als Kinderchorleiterin in der Vienna Lakeside Music Academy in der Seestadt gemeinsam mit Andrea Steger für den Kinderchor, die MiniSeestimmen, zuständig und leitet außerdem 2 Kinderchorgruppen im Rahmen der Chorschule Nano. 


Lena Pietsch - Kostüm

Lena Pietsch absolvierte ihre Schulzeit am Bundesrealgymnasium Wien Wenzgasse, das sie im Juni 2014 mit der Matura abschloß. Bereits im Jahr zuvor assistierte sie dem Kostümdesigner Axel Schneider beim Jugendprojekt „Benedict et Beatrice“ am Theater an der Wien und setzte ihre Assistenz in den folgenden Jahren fort. Sie studierte Kunstgeschichte an der Universität Wien und inskribierte im Jahr 2015 an der Mode- und Kunstschule Heerstraße, wo sie im Juni 2017 das Diplom erhielt. Ihre Kollektion wurde auf der Vienna Fashion Week 2017 präsentiert.

Lena Pietsch wirkte auf der Vienna Fashion Week 2016 mit, wo ebenfalls eines ihrer Outfits präsentiert wurde. Im Sommer 2016 assistierte sie bei der "Oper rund um"-Neuinszenierung des Don Pasquale in Aschbach. 2017 war Lena Dresserin bei der Modeschau „Green Fair, Wear Fair“ in Graz. Sie besucht seit 2018 die Meisterklasse „Bühnenkostüme“ in der Herbststraße.


Regina Silhanek - Organisation

Regina Silhanek wurde im Februar 1962 in Wien geboren. Aufgewachsen ist sie auf dem Land in Niederösterreich, genauer gesagt im westlichen Weinviertel. Seit Jahren lebt sie in Perchtoldsdorf, wo sich auch die offizielle Vereinsadresse der Sternflammenden Oper Wien befindet.

Ihren beruflichen Alltag bestimmt die Funktion als Assistentin der Geschäftsführung eines namhaften österreichischen Unternehmens. Schon als junger Frau war ihr klar, dass der Beruf der Sekretärin eine Vielzahl von Talenten erfordert. Das Talent zur perfekten Organisation ist eines davon. In ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit bei der Sternflammenden Oper Wien möchte sie den inneren Hunger nach Musik, Kultur und Inspiration stillen. Regina Silhanek genießt die enge Zusammenarbeit mit den jungen Künstlerinnen und Künstlern der Sternflammenden Oper Wien und ist stolz, ein Teil davon zu sein.